Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

.

Franz Neugebauer im Schulmuseum Dresden als Lehrer der KaiserzeitFranz Neugebauer im Schulmuseum Dresden als Lehrer der Kaiserzeit

Im Jahre 1990 lernte ich von meiner Großmutter die deutsche Schreibschrift und pflege diese seitdem als meine Handschrift in verschiedenen Varianten von Sütterlin bis zur Kurrent um 1700.

Kurz nach meinem Beitritt in den Bund für deutsche Schrift und Sprache e.V. gab ich ab 2004 für diesen Schreib- und Lesekurse der Deutschen Schreibschrift. Heute halte ich Kurse im Schulmuseum Dresden.

Meine Kompetenz Übertragungen anzufertigen habe ich seit dem stetig ausgebaut, indem ich täglich Dokumente aus verschiedenen Zeiten lese. Die Fähigkeit die Schrift auch in verschiedenen Ausprägungen zu schreiben kommt mir dabei zu gute.

Im Studienzentrum August Hermann Francke zu Halle absolvierte ich im Jahr 2005 einen Sommerkurs "Einführung in die Arbeit mit Handschriften und alten Drucken aus den Beständen des Archivs und der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen".

Seit 2007 bin ich Schriftleiter der Zeitschrift Die deutsche Schrift.